Top

Novum in Pfullendorf - erste deutsche Bürgerbahn in Planung

02.05.2020
Novum in Pfullendorf - erste deutsche Bürgerbahn in Planung

Am 17.April kam der positive Zuwendungsbescheid: Das Förderprogramm LandMobil segnete das Projektvorhaben „Genossenschaftliche Bürgerbahn Altshausen – Pfullendorf“ ab.

Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum

Das Förderprogramm hat sich auf die Fahne geschrieben, die öffentlichen Nahverkehrsmittel im ländlichen Raum zu verbessen und auszubauen. Wirtschaftsförderer der Stadt Pfullendorf, Bernd Mathieu, erklärt: „Es geht darum unseren Raum zu fördern, hier sind wir sicherlich auch visionär.“ Aktuell ist die Bahn bereits von Mai bis Oktober in Betrieb und ist vorrangig als Ausflugsbahn im Einsatz. Unter anderem ist dort der Räubernachkomme Max Elsässer einmal im Monat zu Gast und erzählt den Fahrgästen spannende Geschichten zu Räuberbanden, die hier früher ihr Unwesen trieben. Doch für den Zeitraum von Oktober bis Mai kommt nun das neue Projekt ins Spiel. Mathieu erläutert: „Hier soll der Fahrbetrieb genossenschaftlich geregelt werden, von Bürgern für Bürger. Zunächst wollen wir jeden Samstag und Sonntag Fahrten anbieten.“ Fernziel sei es allerdings die Strecke täglich zu bedienen. Die Räuberbahn solle weiter ausgebaut werden, zudem mehr Erlebniszugbegleiter an Land gezogen werden. „Und irgendwann“, so der Wirtschaftsförderer, „wollen wir auch Schüler von A nach B bringen.“

Erschaffung neuer Strukturen

Mit den Fördermitteln visieren die Verantwortlichen an, die Strukturen, die es benötigt, um startklar zu sein, in drei Jahren erschaffen zu haben. So müssen beispielsweise auch zeitgemäße Bahnübergänge geschaffen werden. „Aktuell sind die Bahnübergänge noch handbetrieben, das heißt bevor wir sie überqueren können, müssen vier Leute aussteigen und die entsprechenden Vorkehrungen treffen“, führt Mathieu als Beispiel an. Außerdem müssen in dieser Zeit auch ehrenamtliche Lokführer ausgebildet und passende Fahrzeuge angemietet werden. „Herbst 2022“, antwortet Mathieu auf die Frage, wann der erste Zug den Bahnhof verlassen soll. Tickets für die 50 Kilometer lange Strecke sollen direkt im Wagon erhältlich sein, so wie es derzeit auch praktiziert wird.

Projektkoordinator gesucht

Im Zuge dessen sucht die Stadt Pfullendorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektkoordinator in Teilzeit (19,5h wöchentlich). Unter https://www.pfullendorf.de/stadt/rathaus/stadtverwaltung/stellenausschreibung/ können sich Interessenten über den Job schlau machen.

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Dominik

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren