Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

Dominik blubbrt
Dominik blubbrt

 

1

Gammertinger Jugend verschönert Bahnhof

21.06.2021
Gammertinger Jugend verschönert Bahnhof

Mit Graffiti hat die Gammertinger Jugend rund ums Jugendzentrum "Alte Strickerei" die Wände am Bahnhof besprüht.

Graffiti als Stadtverschönerung

Die Jugend in Gammertingen ist umtriebig und aktiv, will vor allem Probleme auch selbst angehen. So wie das nicht gerade ästhetische Bild, das der Bahnhof der Kernstadt abgab. Also taten sich die künstlerisch begabten Jugendlichen mit zwei professionellen Sprayern zusammen und begannen die Wände am Bahnhof zu verzieren. Das Coole daran: Die Kids dürfen die Wände immer wieder nach Bleiben umgestalten, so wurden die Wände bereits einige neu übersprayt. Somit gestaltet sich das Bild des Bahnhofs immer wieder neu, lediglich die Wand mit dem großenen Gammertingen-Schriftzug bleibt unangetastet. Ebenfalls ein schönes Facelifting soll die direkte Durchfahrt des Bahnhofs bekommen, diese Wand is bis dato noch gänzlich unberührt und kommt recht kühl und trist daher. Ein klarer Fall für den Juze! Deren Jugendbeauftragter, Otto Sommer, betont: "Mir ist es vor allen Dingen wichtig, den Jugendlichen einen kreativen Freiraum zu ermöglichen und gleichzeitig ihre Motivation zu fördern etwas zu verändern."

Neues Ziel: Stadion

Auch das in die Jahre gekommene, teils mit ungewollter Graffiti besprühte Stadionhäuschen ist den Jugendlichen auf der Schwäbischen Alb ein Dorn im Auge. Die Fassade sieht nicht gerade einladend aus, doch hier wollen die Nachwuchs-Sparayer erneut Abhilfe schaffen. Welches Moiv bald auf den Außenwänden erscheinen soll, ist noch nicht klar, die Jugendlichen werden sich aber sicherlich was spannendes einallen lassen.

Positiver Nebeneffekt

Es erscheint erstmal seltsam sein Stadtbild bewusst mit Graffiti besprühen zu lassen, doch die Rechnung geht voll auf: Seitdem der Bürgermeister die Wände am Bahnhof zur freien künstlerischen zur Verfügung gestellt hat, bleiben ungewollte Graffiti-Aktionen an anderen Stellen der Stadt aus. "Ich denke, dass Kids die ihre Umwelt aktiv mitgestalten, auch lernen diese wertzuschätzen. Und genau das passiert in Gammertingen gerade", merkt auch Otto Sommer, "und diese Wertschätzung kommt dann auf verschiedenen Ebenen wieder in der Kommune an. Entweder durch Mülleimer, die den Abfall verringern sollen (wir berichteteten bereits: https://www.blubbr.de/landkreis-sigmaringen/blog/Muelleimer-Juze.php) oder durch Graffitis die das Stadtbild im Sinne der Jugendlichen aufwerten."


Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Dominik

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.