blubbr.Serie: Im Gespräch mit dem Organisationsteam vom KMF

21.11.2018

Noch sind es 177 Tage bis zum Kreismusikfest in Hohentengen. Klingt nach jeder Menge Zeit, doch wer solch ein Event schon einmal organisiert hat, der weiß, wie viel Zeit, Arbeit und Einsatz investiert werden müssen, um solch ein musikalisches Highlight auf die Beine zu stellen. Für uns war es Zeit, einmal beim Organisationsteam Katharina Rothmund, Andreas Rothmund und Alexander Nassal nachzufragen, wie denn der momentane Stand ist und was noch alles bis zum 17. Mai 2019 – dem Start des Kreismusikfestes – organisiert werden muss.

 

 
 

blubbr: Am 17. Mai 2019 findet das Kreismusikfest in Hohentengen statt. Was bedeutet das Kreismusikfest für Euch?

Ganz klar: Es ist eine Ehre, alle Musikfreunde aus dem Kreisverband Sigmaringen und der Umgebung bei unserem 200-jährigen Jubiläum in Hohentengen begrüßen zu dürfen. 

Wir möchten zusammen mit der Gemeinde Hohentengen, den Göge-Vereinen, dem Landkreis Sigmaringen und den Musikvereinen des Kreisverbandes Sigmaringen und angrenzenden Verbänden unser 200-jähriges Jubiläum feiern. 

projektleitung kmf

Das Organisationsteam: Alexander Nassal,  Katharina Rothmund, Andreas Rothmund (v.l.)

 

blubbr: Wie viel Arbeit steckt in solch einem Event?

Um solch ein Event auf die Beine zu stellen, braucht es natürlich viel Engagement, Einsatz und jede Menge fleißige Hände. Die Stunden, die wir bis jetzt in die Organisation gesteckt haben, die lassen sich schon jetzt nicht mehr zählen und es werden noch einige Stunden Arbeitseinsatz dazukommen. Doch trotz der vielen Arbeit- der Spaß kommt natürlich nicht zu kurz.


blubbr: Was sind momentan die Hauptaufgaben?

Neben vielen kleinen Aufgaben, liegt unsere ganze Aufmerksamkeit gerade auf der Vorbereitung des 1. Internationalen Oberschwaben-Tattoos in Hohentengen; der Koordination der Bands aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Großbritannien, der Erweiterung des NMH Göge- Stadions mit Sitzplätzen und einer ansprechenden Kulisse und natürlich auf der Planung und Organisation der Infrastruktur und Bewirtung für unser Festgelände auf dem Hohentenger Sportplatz. 

Achja und nicht zu vergessen: Seit Mitte Oktober laufen die Anmeldungen für unsere Wertungsspiele. Wie man sieht, es gibt einiges zu tun und langweilig wird uns bis Mai sicher nicht. Aber für dieses tolle Event lohnt sich jede Minute, die wir dafür investieren.


blubbr: Was erwartet die Besucher beim Kreismusikfest?

Uns war wichtig, dass wir am Festwochenende 17. – 20. Mai 2019 für alle Altersklassen etwas zu bieten haben. Am Freitag spielt die Band Fäaschtbänkler aus der Schweiz, die mit dem Titel „Can you english please“ bekannt geworden sind. Am Samstag findet das 1. Internationale Oberschwaben- Tattoo mit über 400 Akteuren statt. Einige von ihnen wirken auch beim Basel- bzw. Edinburgh- Tattoo mit. Zudem messen sich zahlreiche Musikvereine aus Oberschwaben bei den Wertungsspielen in Hohentengen – für Blasmusikliebhaber ein absolutes Muss. 

Der Sonntag beginnt traditionell mit einem Gottesdienst und dem Frühschoppen. Am Nachmittag treffen sich über 3.000 Musikanten zum Gesamtchor im Stadion bevor es dann mit einem großen und bunten Festzug durch Hohentengen geht. Im Anschluss folgt mit dem Fahneneinmarsch ein weiteres Highlight des Kreismusikfests. Unter dem Motto „Schwäbisch guat“ lockt der Montag mit den Kreisseniorenorchestern aus Sigmaringen, Ravensburg, Biberach und dem Bodenseekreis. Also Blasmusik pur mit anschließendem Kabarett durch unsere Gögemer „Zuckerschnuten“ und Blasmusik der Band „ob8blech“.


blubbr: Bis Mai ist noch ein bisschen Zeit, aber für Euch rast die Zeit wahrscheinlich… Was gibt es noch zu tun?

Neben der Erstellung des Sicherheitskonzepts für das Festwochenende sind wir aktuell dabei Sponsoren, aber auch interessierte Gruppen für den Festzug für unser Kreismusikfest zu gewinnen. Zudem müssen in den kommenden Wochen alle Themen und Ideen nun nach und nach zusammengeführt werden. Keine leichte Aufgabe, denn da sind seit Beginn der Planung jede Menge an Ideen zusammengekommen.


blubbr: Wie kann man Euch unterstützen?

Einbringen kann sich jeder! Getreu unserem Motto „zamma feschda“ benötigen wir auch viele fleißige Hände zum „zamma helfa“. Insbesondere Festwägen für unseren Festzug und tatkräftige Hände beim Festwochenende selbst. Hierzu werden wir noch einen Aufruf in der Gemeinde Hohentengen starten – Interessierte dürfen sich aber natürlich gerne unter personal@mvhohentengen.de bei uns melden. Wir sind ein super Team und freuen uns über jeden, der uns unterstützen will. 


blubbr: Wie komme ich an Tickets?

Tickets – gute Frage! Wann erscheint denn das Interview, nicht dass bis dahin die Tickets schon alle weg sind… *g*. Nein, im Ernst, wir haben Mitte Oktober mit dem Vorverkauf begonnen. Mittlerweile (Stand Mitte November) ist bereits ein Drittel der Karten verkauft und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die Karten bereits vor dem Festwochenende verkaufen können. Wer noch keine Tickets hat, der findet diese und viele weitere Informationen zum gesamten Kreismusikfest unter www.kmf2019.de


blubbr: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg bei der Organisation von diesem tollen Event. 

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Britta

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.