Das Gammertinger Narrengericht
Das Gammertinger Narrengericht
Das Gammertinger Narrengericht
Das Gammertinger Narrengericht
1

Narrengericht in Gammertingen

25.02.2020

Ich kenne das Narrengericht bislang nur aus Stockach, da heißt es das „Hohe Grobgünstige Narrengericht“ und jedes Jahr wird dort ein prominenter Politiker eingeladen, der vor dem Narrengericht angeklagt ist. In diesem Jahr wurde Cem Özdemir als Beklagter vorgeladen, Winfried Kretschmann durfte als Zeuge seinen Parteifreund aus der „Patsche“ helfen.

Ich dachte (und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich jetzt nicht der größte Fasnet-Fan bin), dass es dieses Narrengericht „nur“ in Stockach gibt, aber da habe ich mich ziemlich getäuscht. Denn auch in Gammertingen ist das Narrengericht ein wichtiges Highlight während der Fasnet und so habe ich mich auf den Weg gemacht, um am Montagnachmittag das Narrengericht in Gammertingen vor Ort zu erleben.

Hier läuft die Verhandlung ein bisschen anders ab als in Stockach, denn nicht Politiker werden angeklagt, sondern Bürger aus dem Laucherttal Städtchen, die sich im vergangenen Jahr einen lustigen Fauxpas erlaubt haben. Nachdem der Name aufgerufen wurde, machte sich ein Polizist in blauer Uniform und einem langen Säbel auf den Weg, um die Person aus dem Publikum zu holen und ihn/ sie vor das Narrengericht zu bringen. Zwei Ankläger trugen die Anschuldigungen in ironischer, dramatischer Weise vor und dem ein oder anderen Angeklagtem war dies sichtlich unangenehm. Nachvollziehbar, denn das Publikum grölte beim Verlesen so mancher lustiger Stories, die in den vergangenen 365 Tagen passiert waren. Verteidigen durften sich die Angeklagten übrigens nicht, stattdessen mussten sie schweigend bis zu ihrem Schuldspruch ausharren, was je nach Anklageschrift mal länger und mal kürzer dauerte. Schuldig gesprochen wurde jeder, doch anders als in Stockach, hielt sich das Schuldmaß in Grenzen. Der eine musste den Jahresbeitritt für die Narrenkasse zahlen, der andere wurde zum Zahlen von Getränken ans Narrengericht verurteilt. Wie ihr seht, sind das sehr humane Strafen….

Die Verhandlung wurde übrigens auf dem Großen Schlossplatz in Gammertingen abgehalten und da das Wetter warm und recht sonnig war, sind viele (ob jung oder alt) verkleidet zum Gericht erschienen, um sich dieses Ereignis nicht entgehen zu lassen. Der ein oder andere wahrscheinlich mit der Hoffnung, dass sein Name nicht aufgerufen wurde… Wer noch nicht genug von der Fasnet hat: Heute findet der traditionelle Umzug in Gammertingen statt, bevor dann um 18 Uhr der Narrenbaum gefällt wird und die Fasnet 2020 schon wieder Geschichte ist…

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Britta

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.