Welttag des Meeres
Welttag des Meeres
Welttag des Meeres
Welttag des Meeres
1

Welttag des Meeres

08.06.2019

Ein Tag, der weltweit Aufmerksamkeit erzielen soll und von den Vereinten Nationen 2009 ins Leben gerufen wurde. Und das aus einem erschreckenden Grund: Denn noch nie waren die Weltmeere so bedroht, wie sie es heute sind.

meer island

Umso wichtiger ist es daher, dass jeder einzelne sich diesen Tag und noch wichtiger, sich die drohenden Konsequenzen ins Bewusstsein ruft. Vielleicht sagt der ein oder andere jetzt, dass das zu sehr nach Panikmache klingt, aber betrachtet man die Entwicklung der vergangenen Jahre, dann ist das leider bittere Realität und alles andere als Panikmache...

Und dabei brauchen wir Lebewesen die Weltmeere - sie sind für uns lebensnotwendig. Wofür? Na, zum Beispiel enthalten Meere etwa 97% des Weltwasservorkommens. Sie liefern wichtige Rohstoffe, sie sind wichtig für die Herstellung von Arzneimitteln und ganz zu schweigen ein wichtiger Lieferant für Nahrungsmittel. Trotzdem sind die Weltmeere das am wenigste geschützte Gebiet der Erde. Verrückt oder? 

Und das ist nur ein Aspekt.  Viele von Euch werden die Meldungen aus den Nachrichten kennen, die immer öfter die Runde machen. So ist erst kürzlich ein Wal mit 40 Kilo Plastik im Bauch vor den Philippinen gestrandet und verendet. Oder eine Meeresschildkröte konnte (vielleicht) noch rechtzeitig vor dem Plastik-Tod gerettet werden, denn auch ihr Magen war voller Plastikmüll. Und es gibt noch so viele Beispiele... Entsetzlich, aber das ist mittlerweile trauriger Alltag geworden. 

Dabei lieben wir Menschen das Meer. Warum? Weil wir es mit Urlaub, Erholung und damit mit der schönsten Zeit des Jahres verbinden. Doch selbst die paradiesischen Traumstrände werden immer mehr vermüllt, statt im türkisfarbenen Wasser zu schwimmen, paddelt man an Plastikmüll vorbei, der sich in den Meeren immer weiter ausbreitet. Traurige Realität. 

Jeder, der schon einmal in seinem Leben am Meer gewesen ist, weiß wie wunderschön, beeindruckend und mächtig das Meer ist. Wo, wenn nicht am Meer kann man seine Seele baumeln lassen? 

Zwar wird solch ein Aktionstag die Probleme nicht beheben, aber er erinnert uns an unsere Pflicht, einen Beitrag zur Verbesserung der Weltmeere zu leisten. Und jeder kann etwas dafür tun, was genau? Das erfahrt ihr hier!  

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Britta

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren