Nachteule-Abiwahn blubbrt
Nachteule-Abiwahn blubbrt

 

Nachteule-Abiwahn blubbrt
Nachteule-Abiwahn blubbrt

 

1

Lernstress über Ostern - lernen oder Pause gönnen?

Nachteule-Abiwahn
03.04.2018

Ehrlich gesagt habe ich mir diese Feiertage ein wenig anders vorgestellt: Ich habe mir vorgenommen wenigstens ein wenig zu lernen. Das war definitiv nicht der Fall, aber ich bin froh darüber, denn die Lernauszeit tut ziemlich gut...

Ich befinde mich spät auf am Ostersonntag vor dem Rechner und denke darüber nach, ob ich bis hierher, 3 Wochen vor meinem schriftlichen Abitur, schon genug gelernt habe oder eher nicht. In diesem ganzen Stress, welchen man sich hauptsächlich mit dem genannten Dilemma macht, kommt es sehr gelegen ein paar Feiertage wie Ostern dazwischen zu haben. Ich finde es gut zwischen meinem täglichen Lernaufwand eine solche Pause zu haben, welche ich mit der Familie genießen kann und ein paar Minuten frei von den Gedanken an meine Prüfungen bin.
Ehrlich gesagt habe ich mir diese Feiertage ein wenig anders vorgestellt; Ich habe mir vorgenommen wenigstens ein wenig zu lernen. Das war definitiv nicht der Fall, aber ich bin froh darüber, denn diese (kurze) Lernauszeit tut ziemlich gut, denn man bekommt den Kopf endlich wieder ein wenig frei. Hinzu kommt, dass man mit seiner Familie auch ein wenig über den Stand der Dinge unterhält und sich von ihnen Tipps von ihren Prüfungen geben lässt. Sei es von einem Hauptschulabschluss, einer Gesellenprüfung oder von einem schriftlichen Abitur, Tipps sind immer gut und vielleicht ist auch der ein oder andere ganz nützliche dabei.
Also ich finde man sollte sich die Osterfeiertage ein wenig frei vom Abi nehmen und ein wenig entspannen, auch wenn das sehr weit hergezogen ist, denn wenn es nach mir geht bin ich gefühlt seit einem Monat keine Sekunde mehr entspannt mit dem Gedanken an mein schriftliches Abitur 2018. Die Osterfeiertage sind so eine Art kurze Überdenkzeit über das gesamte Geschehen, was sich gerade so um einen herum passiert; Die Zeit vergeht rasend schnell und man hat so eine gewisse Angst es vielleicht doch nicht zu schaffen, obwohl man genau weiß, dass auch das Abi kein Hexenwerk ist. Außerdem kann man sich noch mal vor Augen führen was man alles schon gelernt hat und was jetzt noch intensiv gelernt werden sollte, egal ob es Mathe, Physik, Geographie, etc. ist.
Also wenn es nach mir geht genießt weiterhin jede Sekunde während den Feiertagen und dann geht es auf in den Schlussspurt einer 12- oder 13-jährigen Schulkarriere.

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren