Nachteule-Abiwahn blubbrt
Nachteule-Abiwahn blubbrt

 

Nachteule-Abiwahn blubbrt
Nachteule-Abiwahn blubbrt

 

1

Rückblick auf's schriftliche Abitur

Nachteule-Abiwahn
07.05.2019

Endlich haben wir einen Großteil hinter uns: das schriftliche Abitur ist geschafft. Wochenlanges Verzichten auf Aktivitäten, die uns Zeit geraubt haben, das viele Lernen bis in die Nacht hinein und die Disziplin, alles durchzuziehen, gehören endlich vorerst für die meisten von uns der Vergangenheit an.

Es ist Dienstag, der 30. April 2019, Tag des Deutsch-Abiturs: Alle Abiturienten und Abiturientinnen unserer Stufe warten pünktlich und gespannt auf die erste Prüfung vor den Räumen, bis es endlich 08:45 Uhr ist und wir unsere Plätze in den Räumen suchen dürfen. Bevor die Prüfung um Punkt 9 Uhr beginnt, bekommen wir noch eine Einweisung, wie es bezüglich den Toilettengängen & Co. während den Abiturprüfungen ablaufen wird. Und dann geht es auch schon los.

Nach 5 Stunden und 15 Minuten voller Konzentration haben wir die erste von vier Prüfungen hinter uns und kommen alle leicht erschöpft nach Hause, wo wir von etlichen Familienmitgliedern und Freunden, entweder persönlich oder über WhatsApp, erst einmal mit Fragen durchbohrt werden, wie zum Beispiel „Wie ist es gelaufen?“ und „Welche Aufgaben gab es?“ oder auch „Hast du auch ja genug getrunken und gegessen während der Prüfung?“.

Bei den folgenden Prüfungen (Spanisch, Mathe, das 4. Prüfungsfach, Englisch und Französisch) lief das ganze ziemlich ähnlich ab. Alle aus unserer Stufe waren pünktlicher denn je in der Schule. Viele waren vor den Prüfungen ziemlich aufgeregt, einige andere hingegen waren die Ruhe in Person. Somit ging jeder von uns mit einem anderen Gefühl in den Prüfungsraum, aber jeder kam zumindest leicht erschöpft wieder heraus und freute sich einen oder zwei Tage zwischen den Prüfungen Zeit zu haben, um etwas durchzuatmen und sich nochmal etwas auf die nächste Prüfung vorbereiten zu können.

Schlussendlich war die Zeit des schriftlichen Abiturs sehr anstrengend und hat sicherlich den ein oder anderen einige Nerven gekostet, aber sicher hat sich für jeden von uns die Anstrengung gelohnt, was wir jedem einzelnen zumindest wünschen.

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren