Nachteule-Mina blubbrt
Nachteule-Mina blubbrt

 

Nachteule-Mina blubbrt
Nachteule-Mina blubbrt

 

1

5 Tipps für das perfekte Kostüm zur Fasnet

Nachteule-Mina
26.02.2019

Der Höhepunkt der Fasnet steht unmittelbar bevor und es wird Zeit für die letzten Vorbereitungen. Doch bei manch einem Narren kommt Zweifel auf. Was, wenn das Kostüm dieses Jahr doch nicht so richtig ins Schwarze trifft? Und welche Dinge sollte man beim Narrenkostüm beachten? Zunftmeister Andres Narr und Ehrenzunftmeister Karl Fehrenbach von der Narrenzunft Stegstrecker in Pfullendorf geben hilfreiche Tipps.

Ausdruck zeigen
Das Kostüm sollte am besten den eigenen Charakter symbolisieren und ausdrücken was damit bezweckt werden soll. Denn nur, wenn man sich selbst widerspiegelt ist das Kostüm gelungen.

Verständnis für das Verkleiden
Viele Menschen schämen sich oder akzeptieren die Liebe zur Verkleidung nicht. Dabei gehört ein schönes Kostüm zu jedem Karneval und zu jeder Fasnet dazu. Auch Eltern sollten ihre Kinder bei der Kostümauswahl positiver unterstützen um ihre Kreativität zu fördern und vielleicht wird aus ihnen bald die neue Narren-Jugend.

Ohne Schminke geht nichts
Wie der Besen bei der Hexe, darf bei keinem Kostüm die richtige Schminke als Krönung fehlen. Egal ob farbenfroh und schrill im Gesicht oder doch eher blass und fahl, eine passende Gesichtsbemalung ist ein Muss für jeden Narren.

Kreativität ist das A und O
In der heutigen modernen Gesellschaft soll das Kostüm nur noch schön wirken, doch die ursprüngliche Kreativität geht dabei verloren. Einfach einmal Mut zur Hässlichkeit haben und sich danach richten was die eigenen Ideen und Wünsche hergeben. Auch wenn es zum Schluss nur noch bunt und chaotisch wirkt, solange es einem selber gefällt ist es perfekt.

Selbst Machen
Das wichtigste Hauptkriterium für das perfekte Kostüm eines echten Narren ist die Selbstgestaltung. Lieber keine Kostüme mehr Online oder im Laden kaufen, sondern selber ran an Nähmaschine oder Nähzeug. Selbstgemachte Kostüme sind nicht nur traditionell und schick, sondern fördern das Interesse und die Kreativität an der Fasnet. Ein zusätzlicher positiver Nebeneffekt ist der Stolz auf das eigens selbstgenähte oder selbstgebastelte Kostüm.

 

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Nachteule-Mina

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.