Barcelona, Mailand, Bad Saulgau

15.09.2017

Die FashionWeek in wenigen Sätzen zu beschreiben, das ist fast unmöglich. Denn dieses Event, das übrigens in diesem Jahr zum sechsten Mal stattfindet, ist einfach etwas Besonderes. Eine Woche wird Bad Saulgau zur „Modehaupstadt“ und an diesen sieben Tagen gibt es wirklich viel zu entdecken.

modelstreffen in kostbar

Ein Highlight dieser FashionWeek ist sicherlich die Modenschau, die jedes Mal an einem anderen Ort in Bad Saulgau stattfindet. So hat in diesem Jahr der Hersteller von Fertighäusern KAMPA PLATZHAUS 21 zu diesem besonderen Mode-Event geladen und es verspricht ein wahres Fashion-Highlight zu werden. 

Nicht umsonst werden zu diesem Ereignis Models aus Barcelona, Mailand, Berlin und Hamburg „eingeflogen“, die auf dem Laufsteg die neueste Herbst- und Wintermode präsentieren. In diesem Jahr hat sich das FashionWeek Organisationsteam um den UBS-Vorsitzenden und FashionWeek- Organisator Baykal Ünal etwas Besonderes einfallen lassen, denn neben den Supermodels dürfen auch vier „Nachwuchsmodels“, die aus Bad Saulgau und Umgebung stammen, die Show mitlaufen. Auch wenn sie nur wenig bis keine Modelerfahrung haben, so werden sie am Samstagabend elegante Abendmode präsentieren, die man in den Modegeschäften in Bad Saulgau kaufen kann. „Uns ist es wichtig, dass an diesem Abend nicht nur Supermodels, sondern auch Jugendliche aus der Umgebung über den Laufsteg laufen werden. Alle vier werden dabei tolle Mode präsentieren, die man genau so in Bad Saulgau kaufen kann. Wir wollen damit zeigen, dass man nicht in die großen Städten zum Einkaufen fahren muss, sondern das man alles hier vor Ort im blubbr.Land bekommen kann,“ ergänzt Baykal Ünal.  


 
 

Zwei dieser Nachwuchsmodels, Luca (16) und Lennard (17) habe ich in der Kostbar für ein kurzes Interview getroffen. Und auch wenn am kommenden Samstagabend mehr als 600 Augenpaare ihr Laufsteg-Debüt verflogen werden, so wirken die beiden noch völlig entspannt.  

Wie seid ihr an den Modeljob gekommen? 

Luca: Mein Vater war gerade bei Baykal einkaufen, als er ihn gefragt hat, ob ich nicht bei der FashionShow mitlaufen möchte. Mein Vater hat mich dann kurzerhand angerufen und ich habe ohne zu überlegen einfach zugesagt. 

Lennard: Ich wurde von Baykal direkt angesprochen, als ich bei ihm neue Klamotten gekauft habe. Und auch ich habe sofort zugesagt. Die Chance bei der FashionWeek mitzulaufen, die bekommt man sicherlich nicht häufig. 

Wie laufen die letzten Tage der Vorbereitung ab? 

Baykal: Die Jungs werden von mir in meinem Geschäft eingekleidet, so dass die Jungs zum Fitting vorbeikommen werden. Dabei wird dann natürlich Maß genommen und letzte Änderungen besprochen. Erst am Tag der Modenshow treffen sie auf die anderen Models. Da wird dann auch die Agentur da sein, die sich die Choreo überlegt hat. Zusammen wird dann geprobt und dann geht es auch schon los.  

Bringt ihr schon Modelerfahrung mit? 

Lennart: Nein, wir beide haben davor noch nie gemodelt. Aber das wird schon klappen, schließlich bekommen wir ja vorher die Choreo gezeigt. 

Und wie ist das mit der Nervosität? 

Luca: Bis jetzt bin ich noch völlig entspannt und ich bin mir eigentlich auch recht sicher, dass das so bleiben wird.  

Was rätst du den beiden? 

Baykal: Einfach Spaß haben, das ist das Wichtigste! Und die besondere Stimmung, die im Backstagebereich herrschst, genießen. Von Anspannung, Euphorie und Hektik ist wirklich alles dabei.  

Das Programm zur FashionWeek findet ihr übrigens   hier

Aufgepasst: Ab Donnerstag könnt ihr auf der blubbr-Facebookseite Einkaufsgutscheine gewinnen! Mitmachen lohnt sich!   

teilnehmende unternehmen

Beitrag ergänzen

0 Beiträge

Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Britta

gefördert durch:

Logo Landaufschwung

gefördert durch:

Logo Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Entwicklungsagentur:

Logo Wis

Projektnehmer:

Logo creaktiv Werbung & Kommunikation
 
Social Media
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Twitter aktivieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.